Sardegna

Sardegna zu den Weinen

Sardegna - smaragdgrünes Wasser, herrliche Sandstrände, wildromantische Natur, enge Schluchten und nicht zuletzt charaktervolle, sehr eigenständige Weine. Die Insel gehört politisch zwar zu Italien, doch bildet sie eine Welt für sich. Wie verschieden Sardegna vom übrigen Italien ist, erkennt man gerade an den Weinen, die ein Ergebnis langer Kulturgeschichte sind. Hier gibt es Rebsorten, die in Italien sonst fast nirgends anzutreffen sind: sie wurden von Phöniziern, den Karthagern, den Römern und den Spaniern eingebracht. Im Laufe der Jahrhunderte aber haben sie sich im Klima und auf dem Boden der Insel verändert, und die Geschmacksvorlieben der Sarden haben zu einem ganz eigenen Stil geführt. Typisch für die Insel sind die Sorten Vermentino, Torbato, Cannonau und Carignano, doch auch internationale Gewächse lieben die Sonne des Eilandes.