Plozza Franciacorta

Ein idyllisches Weinbaugebiet südlich des Lago d‘Iseo in der Lombardei. Seit den sechziger Jahren werden hier edle Schaumweine nach der Champagner-Methode hergestellt, welche – im Gegensatz zum einfacheren Prosecco – eine äusserst aufwändige Prozedur ist.

Nach der Ernte werden die Trauben sanft gepresst, und es entsteht der sogenannte «Vorlaufmost», der Ausgangswein jedes Franciacorta. Bei sorgfältigen Degustationen im Frühling werden verschiedene Ausgangsweine zu einem Cuvée vermischt.

Es folgt die Phase der Tirage, bei welcher dem abgefüllten Cuvée Liqueur und aktive Hefe zugesetzt werden. Dadurch wird eine langsame und natürliche zweite Gärung eingeleitet. Kohlensäure entsteht, und der Druck in der Flasche steigt auf 5-6 atm. Die versiegelten Flaschen werden im Weinkeller horizontal geschichtet und reifen mindestens 24 Monate. In dieser Zeit erlangt der Franciacorta sein charakteristisches Geschmacksprofil und wird mit aromatischer Komplexität angereichert.

Durch spezifisches Drehen der Flaschen sammelt sich die Hefe am Flaschenhals. Am Ende aller Prozesse steht das Degorgieren (Enthefen). Die Flaschen werden in ein Eisbad getaucht, wodurch sich ein Eispfropfen bildet, in dem alle Hefereste eingeschlossen sind. Beim Entkorken der Flasche schiesst dieser Eispropfen unter hohem Druck aus der Flasche.

 

Zu unseren Schaumweinen

Plozza Winegroup Logo
Plozza Vini Tirano Logo
Plozza Franciacorta Logo
Plozza Winegroup Logo